• Jacqueline

Berührungen - so wichtig wie die Luft zum atmen



Fühlen - Tasten - Begreifen


Unsere Haut - unser größtes Organ - unser Schutzfilm - und ganz viel GEFÜHL.

Nach jahrelanger Forschung weiß man nun, dass Berührungen für Lebewesen, einen gleichen Stellenwert hat, wie die Luft zum Atmen.

Unsere Haut ist die Grenze, sowie ein Schutzmantel zwischen dem Inneren und dem Äußeren. Sie arbeitet eng mit unserem Immunsystem, unserem Geist und unserem Gehirn zusammen. Wenn es dort nun eine Störung oder eine Schwäche gibt, hat dies Folgen auf unser Empfinden/Wohlbefinden. Es ist bewiesen, dass Berührungen unser Denken und Fühlen beeinflusst.

In der Schwangerschaft erlebt das Kind eine ständige Berührung im warmen Fruchtwasser. Dann wird es in die kühle, helle Welt geboren. Irgendwie keine schöne Vorstellung! Macht aber klar, warum die kleinen am Anfang so sehr die Nähe brauchen.

Schon bald wollen Babys erforschen. Sich selbst und alles um sie herum. Sie greifen und erkunden einen Gegenstand und können ihn dann in Ihrer Form und Beschaffenheit wahrnehmen. Das in den Mund stecken, hat also seinen Sinn.

Wie mit allen Sinnen, muss auch dieser Sinn gefördert werden.

Ein sinnliches aufwachsen mit vielen Sinneserfahrungen ist so wichtig, damit sich unser Gehirn und unser "ich" entwickeln kann‼️.

Hier ein paar Tipps für den taktilen (Haut) Sinn:


✔️ Tragen, tragen, tragen‼️

✔️ Massagen

✔️ Hautspiele mit Gegenständen. Z. B. Feder, Massagenball usw.

✔️ Gegenstände verstecken und dann erraten lassen

✔️ Unterschiedliche Temperaturen wahrnehmen lassen. Z. B. Kaltes Wasser, warmes

Wasser

✔️ Enge und Weite spüren lassen

✔️ Einzelne Körperteile mit Spielen fördern. Z. B. Was mit den Füssen aufheben, einen Ball

mit der Nase Rollen

✔️ Wichtig ‼️ Über Ge-fühle sprechen. Auch die werden GEFÜHLT

✔️ Fühlwege : einen Pfad aus unterschiedlichen Materialien bauen. Am besten aus

Naturmaterialen

Man sagt, dass man psychische Problem, sowie Darmprobleme(z. B. nach Antibiotika Gabe) an der Haut erkennt. Ich selbst kenne das von meinem Sohn. Wir haben nach jeder Antibiotika Gabe eine Darmkur verschrieben bekommen.


Ich wünsche Dir viel Spaß beim ausprobieren der Spiele und Anregungen.


Herzlichste Grüße

Jacqueline

0 Ansichten

SOCIALS

  • Facebook

KONTAKT

BETREUUNG

Wertgasse 39

45468 Mülheim, Ruhr

HINWEIS

Ewiki © 2020 

Webdesign by netzw3rk.de